Zeit zu handeln

Oliver Jonischkeit zur schleichenden Privatisierung im Gesundheitswesen „Wir haben in Österreich bereits eine Drei-Klassen-Medizin“, stellt Wolfgang Panhölzl von der Wiener Arbeiterkammer fest. Da wären die Privatversicherten, die es sich leisten könnten, Wartezeiten zu umgehen. Dann die kleinen Kassen, mit Selbstständigen und Beamten, die noch einige Vorteile hätten. Die „Holzklasse“ sind schließlich die 7,4 Millionen versicherten … Zeit zu handeln weiterlesen

Synonym für den Aufstieg

Ute Wödl zu 100 Jahre AK Bibliothek Wien Das Buch als Synonym für politischen und sozialen Aufstieg durch Bildung war schon im 19. Jahrhundert in den Bibliotheken der Arbeiterbildungsvereine ein wesentliches Angebot. Und auch die Arbeiterkammern richteten bald nach ihrer Konstituierung 1921 Bibliotheken ein. Diese dienten als Arbeitsgrundlage für die an der AK beschäftigten Referent*innen, … Synonym für den Aufstieg weiterlesen

Gegen kapitalistische Barbarei, für Frieden

Oliver Jonischkeit über den 18. Kongress des Weltgewerkschaftsbundes Vom 6. bis 8. Mai 2022 fand in Rom der 18. Kongress des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) statt. Aufgrund der aktuellen Pandemie trafen sich 430 Delegierte aus 93 Ländern teils in Präsenz, teils aber auch virtuell, um über die Arbeitskämpfe in ihren Ländern zu berichten, Schwerpunkte für die kommenden … Gegen kapitalistische Barbarei, für Frieden weiterlesen

Erkenntnisse aus einer Studie

Bianca Schrittwieser über Arbeitsbedingungen von Amazon-Paketzusteller*innen Wichtige Einblicke in die Arbeitsrealitäten der Berufsgruppe der Paketzusteller*innen gibt die von der AK Wien geförderte qualitative Studie der WU Wien „Systemrelevant, aber unsichtbar. Arbeitsbedingungen migrantischer und geflüchteter Amazon-Zusteller*innen während der Covid-19-Pandemie“ von Judith Kohlenberger,  Milda Zilinskaite, Aida Hajro und Irini Vafiadis. Sie befasst sich mit der Motivation, den … Erkenntnisse aus einer Studie weiterlesen

Konträre Entscheidungen

Der US-Verfassungsgerichtshof kippte Ende Juni das Grundrecht auf Schwangerschaftsabbruch. Ein fast 50 Jahre lang gültiges verfassungsmäßig erklärtes Recht wurde gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung zurückgenommen. Konservativ regierte US-Bundesstaaten setzten sofort Abtreibungsverbote in Kraft. Liberal regierte Staaten wollen bisherige Gesetze beibehalten. Das setzt eine Spirale des Ausweichens von Frauen mit ungewollten Schwangerschaften aus reaktionären … Konträre Entscheidungen weiterlesen

Auf die Sprünge helfen

Roland Steixner über explodierende Wohnkosten Unter dem Slogan „ideal für Berufstätige“ stellt das Immobilienportal „Immowelt“ das Exposee eines knapp über 14 Quadratmeter großen WG-Zimmers ins Netz: Miete 580 Euro. Das sind also rund 40 Euro pro Quadratmeter. Ideal für solche Berufstätigen, die ohnehin 60 Stunden in der Woche hackeln müssen, um sich dieses Zimmer leisten … Auf die Sprünge helfen weiterlesen

Nachschärfungen notwendig

Bettina Rosenberger zum EU-Lieferkettengesetz Vom T-Shirt bis zum Kaffee, Produkte, die wir alle tagtäglich benützen und konsumieren, basieren auch im Jahr 2022 noch immer auf ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen entlang globaler Lieferketten. Die Verfolgung von Gewerkschafter*innen in Bangladesch, die unsere T-Shirts nähen, ist auch unser Kaffee. Das sogenannte Lieferkettengesetz soll Schluss mit der Ausbeutung von Mensch und … Nachschärfungen notwendig weiterlesen

Österreich hält an Neutralität fest

Anne Rieger über Neutralität, Pflege, Airpower Wir sind einer nervenden medial und politisch angeheizten Debatte über die sogenannte Zeitenwende in der Verteidigungs- und Sicherheitspolitik ausgesetzt. Verbunden damit wird die österreichische Neutralität medial permanent in Frage gestellt. Trotzdem: Laut der jüngsten Umfrage des Gallup-Instituts stehen 71 Prozent der Österreicher*innen zur Neutralität. Sie zu bewahren sei für … Österreich hält an Neutralität fest weiterlesen

Eine hausgemachte Misere

Josef Stingl zum Thema Arbeitskräftemangel Der Tourismus beklagt seit Jahren, schon lange vor der Pandemie im Jahr 2019, dass entsprechende Fachkräfte fehlen. Die Corona-Pandemie hat den jahrelangen Pflege- Personalnotstand an die Öffentlichkeit geschwemmt. Aber auch fast alle anderen Branchen jammern über Arbeitskräfte-, insbesondere Fachkräftemangel. Und immer öfter ist zu hören, dass viele Arbeiter*innen und Angestellte, … Eine hausgemachte Misere weiterlesen

Weiter viele Baustellen

Patrick Kaiser über die Pflegereform Kurzfristig wurde von der Bundesregierung wegen Protesten des ÖGB eine „Pflegereform“ beschlossen. Diese bringt zwar ein paar Erleichterungen, trotzdem Kosteneinsparung und Dequalifizierung. Es gibt viele Gründe, warum sich junge Menschen die Ausbildung in der Pflege nicht mehr antun wollen. Das Gesundheitswesen wird durchökonomisiert, die Arbeitsbedingungen spotten bereits jeder Beschreibung. Pflege … Weiter viele Baustellen weiterlesen