An impossible Movement

Georg Erkinger über das Projekt „Arbeiterwille“

Im Rahmen des steirischen Herbstes setzte sich der Künstler Dejan Markovic kritisch mit den Veränderungen der Flexibilisierungs- und Automatisierungsprozesse in der Arbeitswelt auseinander und warf die Frage heutiger Möglichkeiten kollektiven Handelns auf.

Ausgangspunkt und namensgebend war die 1890 gegründete und 1934 eingestellte sozialdemokratische Parteizeitung „Arbeiterwille“.

Der GLB unterstützte die Erstellung der in einem Grazer Einkaufszentrum eingerichteten Ausstellung inhaltlich mit Informationen.

Peter Scherz, langjähriger ehemaliger GLB-Betriebsrat im Grazer Puchwerk, erzählte im Rahmen eines in der Ausstellung gezeigten Videointerviews, aus seinem reichen Erfahrungsschatz über die Veränderungen im Lauf seines Arbeitslebens und brachte seine kritische Sichtweise ein.

Georg Erkinger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s