Mit vielen Anliegen konfrontiert

Anne Rieger sprach mit Alexandra Hude über die Situation bei Magna

Alexandra Hude arbeitet seit 2004 bei Magna Steyr, dem größten Grazer Industriebetrieb. Aktuell sind dort rund 8.000 Personen, davon rund 5.000 Arbeiter*innen, beschäftigt.

Alexandra ist Einzelhandelskauffrau und Kfz- Technikerin. Sie arbeitet als Facharbeiterin im Qualitätswesen. 2015 wurde Alexandra GLB-Ersatzmitglied im Arbeiterbetriebsrat, 2019 wurde sie zur Betriebsrätin gewählt. Der GLB ist mit fünf Betriebsratsmandaten zweitstärkste Fraktion hinter der FSG mit 18 Mandaten und vor der FA mit drei und dem ÖAAB mit zwei Mandaten.

Was sind deine konkreten Aufgaben als Facharbeiterin im Qualitätswesen?

Meine Aufgaben beinhalten die Kontrolle der Schraubverbindungen am Fahrzeug.

Das ist ja eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, machst du sie gerne?

Ja sehr gerne, ich bin sehr zufrieden damit.

Wie viele Beschäftigte arbeiten in deiner Abteilung?

Ich arbeite in einer kleineren Abteilung mit neun Personen.

Wie ist das Klima in Eurer Abteilung?

Sehr gut, wir verstehen uns bestens.

Du bist bei den letzten Wahlen von deinen Kolleg*innen in den Betriebsrat gewählt worden, womit bist du da befasst?

Durch meine Arbeit bin ich täglich mit meinen Kolleginnen und Kollegen in der Produktionslinie in Kontakt und bekomme sehr viele Probleme und Anliegen mit. Einige Dinge lassen sich an Ort und Stelle lösen und bei manchen Problemen bedarf es eines Gesprächs mit den Vorgesetzten. Wichtig ist es nur, jeder Kollegin und jedem Kollegen zuzuhören und sich tatsächlich dann auch um ihre Anliegen zu kümmern.

Kannst du ein Beispiel nennen für ein Problem? Und auch einen Lösungsvorschlag, den du oder ihr durchsetzen konntet?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Abteilung sollten abgebaut werden. Wir versuchten sie im Rahmen des Behaltemanagements, das Magna Steyr als Projekt aufgelegt hatte, in anderen Abteilungen unterzubringen. Das ist uns auch großteils gelungen. Das war ein schöner Erfolg für die Betroffenen.

Womit bist du zufrieden bei deiner Arbeit und bei deiner Arbeit als Betriebsrätin?

Ich bin mit meiner Arbeit als Betriebsrätin zufrieden, da wir viele Anliegen unserer Kolleginnen und Kollegen erledigen konnten und noch erledigen werden.

Was könnte besser laufen?

Die Wertschätzung der Arbeiterinnen und Arbeiter durch Vorgesetzte und das Management.

Unser Interview findet während der Kollektivvertragsauseinandersetzungen statt. Was erwartest du dir?

Eine Anerkennung unserer täglichen Arbeit, die sich auch in finanzieller Form widerspiegelt.

Dazu wünsche ich euch viel Erfolg! Für das Interview vielen Dank!

Alexandra Hude ist Kfz-Technikerin und GLB- Betriebsrätin bei Magna Steyr in Graz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s