ÖGB-Pensionist*innenforum

Führungswechsel beim 4. ÖGB-Pensionist*innenforum: Monika Kemperle folgt auf Werner Thum. Der Leitantrag mit dem Titel „Ein gutes Leben für alle Generationen“ wurde einstimmig beschlossen. Seitens des GLB meinte Robert Hobek, dass es nicht um einen Generationenkonflikt zwischen Jung und Alt, sondern um einen Existenzkonflikt aller Generationen geht.

Anita Kainz urgierte das Fehlen des Problemgemenges bei der zweiten und dritten Säule des Pensionssystems im Leitantrag. Anne Rieger widmete sich dem Widerspruch „Für Pensionen kein Geld, fürs Heer zusätzliche Milliarden“. Josef Stingl mokierte sich über das Fehlen einer aktuellen Resolution an Sozialminister und Regierung zur mehr als unbefriedigenden Pensionsanpassung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s