Fundgrube

„Wir werden uns nicht einmischen“ verkündet Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) zur anstehenden Herbstlohnrunde (Presse, 28.6.2022). Um gleichzeitig unmissverständlich zu erklären „Ich appelliere an alle Verhandler, Augenmaß zu zeigen“ * „Seit Franz Olah hat aber kein Politiker in seiner Partei eine solche Verwüstung hinterlassen wie der letzte SPÖ-Kanzler Christian Kern“ konstatiert Paul Lendvai (Standard, 28.6.2022). Was … Fundgrube weiterlesen

Aktuelle Betriebsratswahlen

TS-Werk Linz: Verlust für den GLB Um sechs Stimmen verfehlte der GLB bei der Betriebsratswahl im TS-Werk Linz der ÖBB vom 3. bis 5. Mai 2022 sein bisher innegehabtes zweites Mandat. Von den 478 Wahlberechtigten (2017: 471) gaben 389 (427) ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 81,38 (90,66) Prozent entspricht, 9 (14) Stimmen bzw. … Aktuelle Betriebsratswahlen weiterlesen

Faktenbox Jugend

Dringendste politische Anliegen junger Menschen sind laut SORA-Umfrage 2021 die Pandemie (48 Prozent) und Klima (24 Prozent). * Lag die Wahlbeteiligung im oberen Einkommensdrittel (SORA 2020) bei der NR-Wahl 2019 bei 83 Prozent, so im unteren Drittel nur bei 60 Prozent. * Informationen über Politik via Soziale Medien holen sich Jugendliche zu 59 Prozent von … Faktenbox Jugend weiterlesen

Zitiert

Bei uns gibt es in der Gewerkschaft auch ein ausgeprägtes volkswirtschaftliches Verständnis und Verantwortungsbewusstsein. Gabriel Felbermayr, WIFO-Chef, Kurier, 26.5.2022 * Jeder und jede kann bei sich selbst anfangen. Das beginnt bei der Kleidung, dass man nicht zehn Ballkleider haben muss, sondern drei Ballkleider. Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Landeshauptfrau NÖ, Krone, 24.6.2022 * Eine Branche, die zu … Zitiert weiterlesen

Mogelpackung Antiteuerungspaket

Georg Erkingers Editorial Die Regierung schnürt ein Antiteuerungspaket und vergisst dabei eigentlich nur eines, etwas gegen die Teuerung zu unternehmen, nämlich Preise zu regulieren bzw. beschränken. Das Paket enthält eine große Zahl an Einmalzahlungen aus Steuermitteln und macht laut Einschätzung der AK, das Dickicht der Boni und Teuerungspauschalen noch unübersichtlicher und zudem sind diese nicht … Mogelpackung Antiteuerungspaket weiterlesen

Fundgrube

Die staatlichen Bundesforste haben dem US-Konzern Hallstein Water hochwertiges Quellwasser im Dachsteingebiet mit einem Nutzungsrecht bis 2105 (!) verkauft. Während hierzulande ein Kubikmeter Trinkwasser 2,30 Euro kostet vermarktet Hallstein Water solches um 9,80 Euro pro Dreiviertelliterflasche, also um 13.000 Euro pro Kubikmeter (OÖN, 28.3.2022) * Über „die größte Vermögensvernichtung seit dem Zweiten Weltkrieg“ wettert Wirtschaftsredakteur … Fundgrube weiterlesen

Faktenbox Pflege Zuhause

Bis 2030 wird es in Österreich 640.000 Menschen geben, die über 80 Jahre alt sind. * Fünf Mrd. Euro kostet das Pflegesystem heute, 2050 werden es 16,5 Mrd. Euro sein. * 60.000 24-Stunden-Betreuer*innen für 24.000 Patient*innen sind derzeit im Einsatz, 98 Prozent davon sind Frauen, meist über 50 Jahre alt. * 50 Prozent kommen aus … Faktenbox Pflege Zuhause weiterlesen

Zitiert

Da wird uns immer vorgeworfen, wir heizen eine Lohn-Preis-Spirale an – es ist umgekehrt. Zuerst steigen immer die Preise. Magnus Brunner, Finanzminister (ÖVP), Die Presse, 3.4.2022 * Wir haben in den Zwei-plus-Vier- Verhandlungen (1991, d.Red.) deutlich gemacht, dass wir die NATO nicht über die Elbe hinaus ausdehnen. Wir können daher Polen und den anderen keine … Zitiert weiterlesen

Gewinne beschränken!

Georg Erkingers Editorial Die Preise explodieren, Strom, Gas und Treibstoffe werden von Monat zu Monat teurer. Laut Schnellschätzung der Statistik Austria betrug die Inflationsrate im März 6,8 Prozent und lag damit so hoch wie zuletzt 1981. Bereits 2021 hatten Energiekonzerne Rekordgewinne zu verzeichnen. Der teilstaatliche Verbund konnte sein Konzernergebnis um mehr als 38 Prozent auf … Gewinne beschränken! weiterlesen

Aus der Redaktion

Rekordinflation Von 0,8 Prozent im Jänner 2021 auf 6,8 Prozent im März 2022 ist in Österreich die Inflation explodiert, Tendenz weiter steigend. Insbesondere Energie, Wohnen und Lebensmittel sind die Preistreiber, was Geringverdienende, die dafür überdurchschnittlich viel von ihrem Einkommen ausgeben müssen hart trifft. Die Rezepte der Regierung gegen diese Entwicklung sind jedoch zweifelhaft. Durchwegs wird … Aus der Redaktion weiterlesen