IM ZEICHEN VON CORONA

AK-Vollversammlung Oberösterreich am 30.6.2020 Bei der Vollversammlung am 30. Juni 2020 sprach AK-Rat Thomas Erlach (GLB) einige Punkte an, die sich in der Zeit der Covid-19-Pandemie und der von ihr verstärkten Wirtschaftskrise als akut herausgestellt haben. Wir erleben trotz Kurzarbeit derzeit eine Rekordarbeitslosigkeit und es ist ein völliges Systemversagen, weil die Unternehmen nicht willens sind„IM ZEICHEN VON CORONA“ weiterlesen

BEREIT FÜRS NÄCHSTE MAL

Eine Rezension von Sebastian Wisiak Nur zwei Monate nachdem der Corona-Ausbruch von der WHO als Pandemie eingestuft wurde und global rigorose Eindämmungsmaßnahmen getroffen wurden, erscheint ein Buch mit dem Anspruch, uns aufs nächste Mal vorzubereiten. Der Titel „Bereit fürs nächste Mal – wie wir unser Gesundheitssystem ändern müssen“ verspricht Antworten auf brennende Fragen der Gesundheitsversorgung„BEREIT FÜRS NÄCHSTE MAL“ weiterlesen

FLIEGST DU NOCH?

Heike Fischer über Luftfahrt in Zeiten von Corona 1.440 Euro Bruttolohn für Flugbegleiter*innen und 30 Prozent Gehaltsverlust für Piloten: Selbst mit Zulagen lassen sich mit diesem Gehalt keine großen Sprünge machen. Für ein sicheres und angenehmes Leben ist es trotz Vollzeitbeschäftigung zuwenig. Die Auseinandersetzung um den Laudamotion-Kollektivvertrag verdeutlicht, dass gewinntreibende Bosse wie bei Ryanair keine„FLIEGST DU NOCH?“ weiterlesen

AUCH ZIVIS UND FREIWILLIGE

Heike Fischer über systemrelevante Berufe Es dauerte, sich in den Kollektivverträgen der Gesundheits- und Sozialberufe auf eine „Corona-Prämie“ von 500 Euro zu einigen. Unklar war zunächst, welche Berufsgruppen diese Prämie für welche Leistungen und in welchem Umfang erhalten sollten. Welche Berufe im Gesundheits- und Sozialbereich sind überhaupt „systemrelevant“? Eine eindeutige Definition dazu gibt es nicht.„AUCH ZIVIS UND FREIWILLIGE“ weiterlesen

AUSSTAND TROTZ CORONA

Oliver Rast über Arbeitskämpfe in Deutschland Das Signal war klar: Streik, unbefristet. Der Bundesvorstand der IG Metall in Frankfurt am Main hatte Mitte April beschlossen, dass nach der Urabstimmung die Belegschaft die Arbeit beim Maschinenbauer Voith Turbo in Sonthofen im Allgäu niedergelegt werden sollte. Bei der Urabstimmung eine Woche zuvor hatten 98 Prozent der IG-Metall-Mitglieder„AUSSTAND TROTZ CORONA“ weiterlesen

EIN MILLIARDENREGEN – ABER FÜR WEN?

Anne Rieger über die Hilfspakete der Regierung 50 Milliarden Euro unserer Steuergelder verteilt die türkis-grüne Regierung als Corona-Maßnahmen. Wer gewinnt? Wer geht leer aus? An einigen Beispielen sei das klar gelegt. Ein erstes Schlaglicht zeigt der Vergleich AUA und Gemeinden. Ein 150 Millionen Euro Geschenk erhält die AUA als nicht rückzahlbare „Subvention“ der österreichischen Steuerzahler*innen.„EIN MILLIARDENREGEN – ABER FÜR WEN?“ weiterlesen

COVID-19: DIE KRISE UND DER HANDEL

Interview mit Gerhard Wimmer über die Situation im Handel Am Höhepunkt von Covid-19 hatten über 800.000 Beschäftigte ihren Job verloren und 1,6 Millionen befanden sich in Kurzarbeit. Der Handel ist dabei eine der am stärksten betroffenen Branchen. Weniger Löhne und Gehälter in den Haushalten bedeuten einen deutlichen Einbruch beim Konsum und einen dramatischen Umsatzrückgang im„COVID-19: DIE KRISE UND DER HANDEL“ weiterlesen

ZEIT FÜR EINE KUNST-REVOLUTION

Dominika Meindl zur aktuellen Kulturpolitik Corona hängt uns allen zum Hals heraus, in beiderlei Wortsinn: Das depperte Virus nistet sich erstens in unserem Rachen ein und zweitens eint uns seit Wochen eine Epidemie-Fatigue. Es ist noch schwerer geworden, etwas zu schreiben, das auch in fünf Monaten Relevanz hat. Doch keine Sorge, mit der Pandemie sind„ZEIT FÜR EINE KUNST-REVOLUTION“ weiterlesen

PANDEMIE ENTBLÖSST KAPITALISMUS

Anne Rieger über die Corona-Maßnahmen Obwohl 2006 ein 70-Seiten Pandemie-Plan unter Gesundheitsministerin Rauch-Kallat beschlossen wurde, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen, interessierte sich dann kaum mehr eine Regierung dafür. Vorsorgemaßnahmen wie Bereitstellung von Desinfektionsmittel, Schutzmasken, Schutzanzüge fehlten. Im Zuge der Corona-Pandemie rang man dann um medizinisches Material, Schutzausrüstung, Intensivbetten und Beatmungsgeräte. EU-Kommission fordert Kürzungen„PANDEMIE ENTBLÖSST KAPITALISMUS“ weiterlesen

EINEN FURZ WERT…

Josef Stingls Editorial Seit der letzten Ausgabe der „Arbeit“ liegen nur drei Monate – intensive allerdings, mit einem „Mega- Wumms” bei der Arbeitslosenrate. Trotz üblicher statistikbeschönigender Berechnung kam es zu fast 600.000 ausgewiesenen arbeitslosen Männern und Frauen. Aber meinte Kanzler Kurz nicht noch im März sich „gegen die Corona-Krise zu stemmen”, „möglichst viele Arbeitsplätze zu retten” und das „Koste„EINEN FURZ WERT…“ weiterlesen