Konträre Entscheidungen

Der US-Verfassungsgerichtshof kippte Ende Juni das Grundrecht auf Schwangerschaftsabbruch. Ein fast 50 Jahre lang gültiges verfassungsmäßig erklärtes Recht wurde gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung zurückgenommen. Konservativ regierte US-Bundesstaaten setzten sofort Abtreibungsverbote in Kraft. Liberal regierte Staaten wollen bisherige Gesetze beibehalten. Das setzt eine Spirale des Ausweichens von Frauen mit ungewollten Schwangerschaften aus reaktionären … Konträre Entscheidungen weiterlesen

Apropos Teuerung

Frauen verdienen 18,5 Prozent weniger als Männer - werden Teilzeit- und nicht ganzjährig Beschäftigte einbezogen - liegt der Einkommensunterschied sogar bei 27,9 Prozent. Dass Frauen ökonomisch erheblich schlechter gestellt sind, als die männlichen Kollegen, ist keine neue Erkenntnis. Das hat keine Corona- Inflations- oder Ukraine-Ursache. Diese Krisen befeuern die Ungleichheit nur – das allerdings enorm. … Apropos Teuerung weiterlesen

Vorsicht Teilzeitfalle!

Josef Stingl über bedenkliche Entwicklungen am Arbeitsmarkt Am 8. März ist Frauentag. Unglaublich, aber wahr: Seit Jahrzehnten stehen die Forderungen nach Gleichstellung und einer gerechten Verteilung der Familien- und Kinderarbeit auf der Tagesordnung – eine Verbesserung der Lebenssituation findet aber nicht statt. Nach wie vor werden beispielsweise Haushalt und Kindererziehung zum Großteil auf die Frauen … Vorsicht Teilzeitfalle! weiterlesen

Fehler im System

Sieglinde Mader-Kraus über Altersarmut Im Jahr 2022 ist es in Österreich leider immer noch so, dass Frauen Angst davor haben, im Alter in Armut leben zu müssen. Eine Angst, die mehr als berechtigt ist, denn Altersarmut ist immer noch vor allem weiblich. Der Equal Pension Day, also der Tag, an dem Männer so viel Pension … Fehler im System weiterlesen

Die Unschuldsvermutung gilt nicht

Heidi Ambrosch über die systemimmanente „Care-Krise“ Keineswegs überraschend nur offensichtlicher ist der Mangel an bezahlter Arbeit und ausreichendem Einkommen in sogenannten Care-Berufen durch die Pandemie geworden. Auch die Arbeitsbedingungen von Pflege im Minutentakt oder auch unmögliche Gruppengrößen in Kindergärten sind nun in Diskussion, weil sie zu erhöhten Dropout-Quoten von ausgebildeten Arbeitskräften führen. Bereits pensionierte Pflegekräfte, … Die Unschuldsvermutung gilt nicht weiterlesen

Opfern Gehör schenken

Birgit Hohlbrugger über Gewalt an Frauen 31 Frauen wurden 2021 in Österreich ermordet. Die Täter waren fast immer Männer aus dem familiären Umfeld. Gerne als „traurige Einzelfälle“ abgetan finden diese Morde nicht in einem Vakuum statt. Vielmehr sind es erschreckende Höhepunkte einer tiefer liegenden, unsichtbar in unsere Gesellschaft eingebetteten Dynamik. Frauenmorde sind die Spitzen der … Opfern Gehör schenken weiterlesen

Kinder, Küche, Kapitalismus

Alexandra Weiss über Frauen(erwerbs)arbeit und Sittlichkeit Frauenarbeit wurde seit Beginn der modernen bürgerlichen Gesellschaft entweder negiert oder problematisiert. Wurde Reproduktionsarbeit schlicht nicht als Arbeit, sondern als Liebesdienst gewertet, wurde die Arbeit gegen Lohn von Frauen unter den Aspekten von Sittlichkeit und Moralität diskutiert – und zwar bis in die Mitte es 20. Jahrhunderts. Noch Anfang … Kinder, Küche, Kapitalismus weiterlesen

8. März: Internationaler Frauenkampftag

Stefanie Breinlingers Editorial Wenn ich das Jahr 2021 gedanklich Revue passieren lasse, könnte ich eigentlich das Editorial der letzten Frauentags-Ausgabe einfach wieder abdrucken lassen. Wieder haben wir im noch jungen Jahr 2022 bereits vier ermordete Frauen zu beklagen. Wirksame Gewaltschutzmaßnahmen lassen weiter auf sich warten. Autorin Birgit Hohlbrugger widmet sich dem Thema Femizide in ihrem … 8. März: Internationaler Frauenkampftag weiterlesen

Frauenpensionen bleiben niedrig

Anita Kainz über ein höheres PensionsantrittsalterDie Pensionskommission jubelt. Endlich ist es so weit! Die Regierung hat das einzige Frauenprivileg, fünf Jahre früher als Männer in Pension gehen zu können, abgeschafft. Ab 2024 wird das Pensionsantrittsalter für Frauen schrittweise angehoben und bereits 2033 ist dann das Regelpensionsalter 65 Jahre. Laut Regierung sollen sich dadurch die Pensionen … Frauenpensionen bleiben niedrig weiterlesen

Tumult im Kindergarten

Heike Fischer zum Thema KinderbetreuungNach wie vor ist es nicht einfach Beruf und Familie problemlos zu vereinbaren. Ein Grund dafür ist unter anderem der Mangel an flächendeckender institutioneller Kinderbetreuung sowohl für unter Dreijährige als auch für Drei- bis Sechsjährige oder für Volksschulkinder. Aber es geht nicht nur um aufbewahrende Kinderbetreuung sondern auch um Bildung. Kindergärten … Tumult im Kindergarten weiterlesen